o
  o
 

Pressemitteilung vom 23.06.2010

SchulBetrieb – Hauptschule Neustädter Tor und Kodak besiegeln erste Lernpartnerschaft des Landkreises Osterode am Harz

Kooperation für Schülerinnen und Schüler startet nach den Sommerferien

Pressefoto
Mekom-Vorsitzender Dr. Rainer Beyer, IHK-Geschäftsführer Dieter Ehrhardt, Kodak-Geschäftsführer Sven Freyer, Leiterin Region des Lernens Julia Koblitz, Landrat Bernhard Reuter, Schulleiterin Angelika Schröter, Personalleiter Stefan Honsberg
Osterode.

Es ist so weit. In der Hauptschule Neustädter Tor trafen sich am 14. Juni die Lehrerinnen und Lehrer der Schule mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Kodak Graphic Communications GmbH, um den Auftakt einer besonderen und langfristig angelegten Kooperation zu feiern. Nach der Unterzeichnung der Vereinbarung überreichten Landrat Bernhard Reuter, die IHK und MEKOM gemeinsam mit der Leitstelle Region des Lernens die SchulBetriebs-Urkunden sowie zwei Schilder, die an den Gebäuden der Hauptschule und von Kodak auf diese ausgezeichnete Zusammenarbeit hinweisen werden. Die bereits auf dem Netzwerktag Osterode vorgestellte südniedersachsenweite Gemeinschaftsinitiative „SchulBetrieb“ der Region des Lernens Osterode und der Bildungsregion Göttingen startet nach den Sommerferien zunächst mit den fünften und sechsten Klassen der Hauptschule Neustädter Tor.

Zahlreiche Mitarbeiter/-innen von Kodak entwickelten in einer Ideenbörse und zahlreichen kleineren Gruppenarbeiten gemeinsam mit den Lehrkräften Praxisbezüge für bis zu zwanzig Themenbereiche aus dem Lehrplan. Ergänzend zu den bereits bekannten Praktika soll den Jugendlichen zusätzlich durch fachliche Unterstützung aus der Wirtschaft eine neue Perspektive auf den Unterrichtsstoff vermittelt werden. Interesse und Motivation sollen durch praxisnahen Unterricht gesteigert werden und vor allem nicht verloren gehen.

Zwischen Unternehmen und Schule besteht Einigkeit, dass neben der Vermittlung und Vertiefung von Kenntnissen in bestimmten Fachgebieten (z.B. Naturwissenschaften, Sprachen etc.) insbesondere die Förderung sogenannter weicher Faktoren wie Persönlichkeitsentwicklung, Sozialverhalten, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Methodenwissen etc. Ziel der Kooperation ist. In der fünften Klasse stehen nach einem Schnuppertag bei der Partnerfirma beispielsweise interessante Experimente und Praxisbeispiele in den Fächern Erdkunde, Englisch, Physik, Deutsch, Chemie und Mathe an. Der erste Bezug zum Projekt für die fünften Klassen wird in den Fächern Erdkunde und Englisch mit dem Thema „Region und Umwelt“ über Interviews umgesetzt, um den Betrieb und seine Bedeutung für die Region näher kennenzulernen. Die sechsten Klassen experimentieren beispielsweise in Chemie gemeinsam mit einem Kodak-Mitarbeiter zum Thema „Wasser zum Leben“. Am Ende des Schuljahres gibt es für die Schülerinnen und Schüler einen Mathematikwettbewerb „Kodak-Kniffel“ auf Basis der bisherigen Lerninhalte des jeweiligen Schuljahres. Schülerinnen und Schülern soll klarer werden, wofür sie lernen. Durch den praktisch angereicherten Unterricht in möglichst vielen Fächern können sie spielerisch ihre Persönlichkeit, ihre Stärken und Interessen kennenlernen. Sollte sich diese Vorgehensweise bewähren, werden im nächsten Jahr ähnliche Ansätze für die 7. und 8. Klassen entwickelt. Fünf bis sechs weitere SchulBetriebe gehen nach den Sommerferien mit ähnlichen Konzepten im Landkreis Osterode an den Start.

Aktuelles
Logo Stadt Göttingen Logo Landkreis Göttingen Logo Landkreis Northeim Logo Niedersächsisches Kultusministerium