o
  o
 

Pressemitteilung vom 04.07.2012

„Zusammen wachsen – Herausforderung Inklusion gemeinsam meistern“

Planungswerkstatt für Grund- und Förderschulen in Südniedersachsen
11. Bildungskonferenz der Bildungsregion Göttingen

Montag, 02. Juli 2012 (14:00 bis 18:30 Uhr)
in den Räumen der KGS Bad Lauterberg, Zechenstraße 112

Mit Verabschiedung durch den Niedersächsischen Landtag am 20.03.2012 liegt seit einigen Wochen das Gesetz zur Einführung der inklusiven Schule vor:

„Mit dem Gesetz wird das Ziel verfolgt, dass in Niedersachsen Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung an jedem Lernort ihren Bedürfnissen und Ansprüchen entsprechend lernen können, die notwendige Qualität und der erforderliche Umfang an Unterstützung für alle Schülerinnen und Schüler gesichert sind, die Zusammenarbeit aller an der Förderung eines Kindes bzw. Jugendlichen beteiligten Personen und Institutionen gewährleistet ist und sonderpädagogische Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote ein qualitativ hochwertiges gemeinsames Lernen ermöglichen.“

Quelle: Niedersächsisches Kultusministerium

Trotz der nun bekannten schulgesetzlichen Bestimmungen sowie vielfältigen Erfahrungen und Kompetenzen an Grund- und Förderschulen sind noch viele Fragen offen:

  • Können wir damit rechnen, dass ein schlüssiges Unterstützungskonzept erarbeitet und umgesetzt wird?
  • Wer unterstützt uns? Worin besteht die Unterstützung? Welcher Umfang ist geplant?
  • Gibt es andere Schulen in der Nähe, die schon weiter sind als wir und von deren Erfahrungen wir profitieren könnten?
  • Wie aufwändig ist für mich als Grundschullehrer eine Unterrichtsvorbereitung, wenn im Team unterrichtet werden soll?
  • Wo bekomme ich differenziertes Lehr- und Unterrichtsmaterial?

Die Veranstaltung der Bildungsregion Göttingen bot Grund- und Förderschulen in Südniedersachsen ein Forum zur gemeinsamen Vorbereitung. Sie gab zudem Gelegenheit, sich am Planungsprozess für ein Unterstützungsangebot zu beteiligen:

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Lehrerfortbildung der Universität Göttingen und den Schulen vor Ort soll im Schuljahr 2012/13 ergänzend zu den Qualifizierungsangeboten des Kultusministeriums eine Fortbildungsreihe sowie Möglichkeiten der Teambildung, Beratung und Prozessbegleitung angeboten werden – die Themen orientieren sich an den Bedarfen in den Lehrerkollegien.

Die Pädagogin Prof. Ada Sasse von der Humboldt-Universität Berlin begleitete mit ihren langjährigen einschlägigen Erfahrungen im Bereich inklusiver Schulentwicklungsprozesse die Veranstaltung durch einen Vortrag und stand für Fragen zur Verfügung.

Die Bildungskonferenz wurde in Kooperation mit dem Netzwerk Lehrerfortbildung der Universität Göttingen durchgeführt und ist als Fortbildungsveranstaltung für niedersächsische Lehrkräfte anerkannt. Die Bildungsregion Göttingen hat Konzept und Ausrichtung mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde abgestimmt.

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle der Kooperativen Gesamtschule in Bad Lauterberg, die für die Konferenz ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat!

Aktuelles
Logo Stadt Göttingen Logo Landkreis Göttingen Logo Landkreis Northeim Logo Niedersächsisches Kultusministerium