o
  o
 

Pressemitteilung vom 19.04.2013

Strategieworkshop der Bildungsregion Göttingen

„Bildungsmonitoring - Chancen und Risiken, Möglichkeiten und Grenzen einer Bildungsberichterstattung“

Mittwoch, 17. April 2013, 15:00 bis 18:00 Uhr

Ein wesentliches Ergebnis des Strategieworkshops am 15. Oktober 2012, bei dem sich Akteure aus Bildung, Politik und Verwaltung mit der strategischen Weiterentwicklung der seit 2007 tätigen Bildungsregion Göttingen befasst haben, war das Thema „regionales Bildungsmonitoring/Bildungsbericht“ als erste Priorität für die weitere Arbeit.
Zur weiteren Vertiefung der Thematik lud die Bildungsregion am Mittwoch, 17. April 2013 von 15.00 bis 18.00 Uhr zu einem Workshop zum Thema „Bildungsmonitoring für die Region Göttingen: Chancen und Grenzen, Möglichkeiten und Risiken einer Bildungsberichterstattung“ ein.

Mit Frau Prof. Dr. Susan Seeber war es gelungen, eine Referentin zu gewinnen, die durch ihre wissenschaftliche Arbeit als Professorin für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung an der Universität Göttingen und durch ihre Mitarbeit am deutschen Bildungsbericht sowie an verschiedenen kommunalen Bildungsberichten über fundierte und praxisorientierte Kompetenzen verfügt. Zudem standen im Rahmen des Workshops die Stadträtin der Stadt Osnabrück Rita Maria Rzyski sowie der Bildungskoordinator des Landkreises Osnabrück Michael Fedler mit ihren umfänglichen Erfahrungen mit einem Bildungsmonitoring im städtischen wie im ländlichen Raum für Fragen zur Verfügung.

Die Diskussionen im Anschluss an die Vorträge dienten der fachlichen und politischen Meinungsbildung in der Frage, ob und in welchem Umfang Bildungsmonitoring geeignet ist, die nachhaltige Beiträge für die Entwicklung der Qualität in der Bildungsregion Göttingen zu leisten. Erörtert wurden zudem die politischen, fachlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen einer erfolgreichen Bearbeitung des Themas.

Aktuelles
Logo Stadt Göttingen Logo Landkreis Göttingen Logo Landkreis Northeim Logo Niedersächsisches Kultusministerium